Wie Sie Menschen für Ihre Ideen begeistern

von Larissa Schleelein

Ob Führungskraft, Sprecher eines Unternehmens oder Mitarbeiter einer Firma – prinzipiell gilt: Für Auftritte in der Öffentlichkeit wie vor der Kamera sind Ihre persönliche Ausstrahlung und der Inhalt Ihrer Botschaft entscheidend dafür, wie gut und wirkungsvoll Ihre Präsentation beim Publikum ankommt.


Ein überzeugender Einstieg hilft Ihnen, Ihr Gegenüber zu erreichen, bei Präsentationen zu überzeugen oder Ihre Geschäftspartner für sich einzunehmen. Und genau dabei ist es wichtig, dass Sie sich nicht verbiegen oder jemand sein wollen, der/die Sie nicht sind!

Denn: You never get a second chance, to make a first impression.

Sie wollen authentisch und überzeugend auftreten und dabei einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Das können Sie mit regelmässiger Übung und einigen Tipps, die sich in der Praxis bewährt haben, lernen.


Und hier meine Tipps zum Thema »Ein Einstieg, der gelingt«:


Dont’s

  • mit negativen Formulierungen beginnen

  • sich beim Publikum anbiedern

  • mit zu komplizierten Formeln starten


Do’s


  • Beginnen Sie mit einer persönlichen Begegnung – wenn sie einen positiven Input enthält, dem das Publikum zustimmen kann wie zum Beispiel


– Vor kurzem hörte ich eine Rede von Yetnerbersh Nigussie, die 2017 den Alternativen Nobelpreis bekam. Sie sagte: »Ich bin Anwältin, ich bin Menschenrechtsaktivistin und ich bin blind. Ich habe eine Behinderung und 99 Fähigkeiten.« Und so geht es auch uns – wir haben viele Fähigkeiten, die es zu nutzen gilt.


– Vor ein paar Monaten bat mich ein älterer Mann auf der Strasse nicht um Geld, sondern um ein Lächeln, dann lächelte er herzlich zurück. Und während ich noch verlegen nach Geld für ihn suchte, hatte er sich umgedreht und ging fröhlich weiter.« Nach einer kurzen Pause lächeln Sie ins Publikum und warten ab, was geschieht, bevor Sie mit Ihrem Vortrag beginnen.


  • Einstieg mit einem Witz – nur wenn er wirklich, wirklich treffend und gut ist.


Und weil Witze bekanntlich eine Frage des Geschmacks sind, sind an dieser Stelle Ihre besten Freunde gefragt, die Sie unterstützen und mit wirklich guten Witzen versorgen.


  • Verblüffen Sie das Publikum mit einer Frage wie zum Beispiel:


– Wussten Sie, dass auch Fische seekrank werden können?

– Wussten Sie, dass auch Pflanzen Fieber bekommen können?

– Wussten Sie, dass Sie mit Kartoffeln Strom erzeugen können?


Wenn Sie die Antworten zu diesen drei Fragen wünschen, kontaktieren Sie uns unter www.vibrations.film/contact - gerne beantworten wir diese und viele weitere Fragen ;)


Herzlich, Ihre

Larissa Schleelein

Kommunikationsleiterin

--

www.vibrations.film

+41 79 282 13 31

info@vibrations.film




Und in den kommenden Wochen, jeweils am Mittwoch, lesen Sie hier:

Wie Sie Ihre persönliche Selbstwahrnehmung schulen

Was Ihre Körpersprache über Sie aussagt

Wie Sie mit Ihrer Stimme Ihren Ausdruck festigen

Warum es sich lohnt, Ihre Rhetorik ständig zu verfeinern

Wie Sie Lampenfieber überwinden und wie Sie clever improvisieren

Welche Tricks im Umgang mit Störungen und Konflikten helfen

Wie Sie mit Fachkompetenz und Kernbotschaften überzeugen

  • Schwarz YouTube Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Instagram

©2020 by Vibrations Film